Bezirk Neunkirchen: neue Altglassammlung ab 2015  – Umwelt und Bürger/innen profitieren

 

Glasrecycling ist die Urform von Kreislaufwirtschaft. Österreich zählt zu den besten Glassammelnationen weltweit.  Jährlich werden über 230.000 Tonnen Glasverpackungen getrennt entsorgt und recycelt. Nun setzt auch Neunkirchen auf das international beachtete System und führt die getrennte Altglassammlung mit Spezialbehältern ein.

 

Glasverpackungen wollen recycelt werden

Mit einer Recyclingquote von jährlich rund 85 % zählt Österreich zu den Top-Glasrecycling-Ländern der Welt.  Im EU-Durchschnitt liegt die Quote bei 70 %. In internationalen Umweltschutz-Rankings nimmt Österreich dank der hochentwickelten Abfallwirtschaft stets Spitzenplätze ein.

 

Das Material Glas ist von seiner Natur her für Recycling geschaffen. Glasverpackungen können unendlich oft eingeschmolzen und zu neuen Glasverpackungen geformt werden. Voraussetzung: Altglas wird getrennt von anderen Stoffen in speziellen Altglassammelcontainern entsorgt.

 

 

Altglassammlung NEU – mit Verantwortung und Augenmaß

Es ist wichtiger denn je, mit Ressourcen sorgfältig und sparsam umzugehen, denn weltweit verbrauchen wir derzeit mehr Ressourcen, als die Erde hergibt.  Auf Dauer gefährdet dies unsere Lebensgrundlage und unseren Wohlstand. 

 

Die Verantwortlichen des AWV Neunkirchen reagieren höchst verantwortungsvoll auf die Notwendigkeit, Sekundärrohstoffe wie Altglas sorgfältig zu behandeln und eine garantierte stoffliche Verwertung zu ermöglichen. Mit einstimmigem Beschluss sprechen sich die Vertreter und Vertreterinnen aller 44 Gemeinden des Bezirkes Neunkirchen für die Neuorganisation der regionalen Altglassammlung aus.

 

Spezialbehälter und Spezial-Lkw zur Entsorgung von Glasverpackungen

In Zukunft werden die Bürgerinnen und Bürger Spezialbehälter für die Altglassammlung in ihrer Gemeinde vorfinden. Glasflaschen, Konservengläser und andere Glasverpackungen, die bisher in der ‚Trockentonne‘ entsorgt wurden, können dann in die Altglasbehälter eingebracht werden. Ein Spezial-Lkw entleert die Altglasbehälter regelmäßig und liefert das Altglas zum Recycling ins Glaswerk. Neue hochqualitative Glasverpackungen entstehen.

 

In den Gemeinden Puchberg am Schneeberg und Warth wird das neue System ab sofort bis Ende des Jahres getestet, bis Mitte 2015 wird der gesamte Bezirk Neunkirchen mit rund 300 neuen Altglassammelbehältern ausgestattet sein. Das entspricht einem Volumen von über 800.000 Liter, das für die sortenreine Sammlung von Glasverpackungen zur Verfügung stehen wird.

 

Die Kosten für diese neuen Altglassammelbehälter trägt Austria Glas Recycling. Die Kommunen erhalten zudem von Austria Glas Recycling jährlich fixes Entgelt für Bereitstellung, Erhaltung und Reinigung der Sammelinseln. Das Non-Profit-Unternehmen Austria Glas Recycling organisiert österreichweit die Sammlung und Verwertung von Altglas.

 

 

 

 

 

BGM Engelbert Pichler, Obmann des Abfallwirtschaftsverbandes Neunkirchen: „Mit dem neuen Altglassammelsystem setzen wir im Bezirk Neunkirchen den richtigen Schritt zu verantwortungsvollem Abfall- und Ressourcenmanagement. Ich freue mich sehr, dass sich die Kommunen für diese Lösung entschieden haben. Sie ist ökologisch und wirtschaftlich optimal für unsere Region.

 

Mehrwert für Umwelt und Klima

Dank Glasrecycling verringert sich der Bedarf an Primärrohstoffen und Energie in erheblichem Ausmaß.

2013 sparten wir rund:

  • 250.000 Tonnen Primärrohstoffe (Quarzsand, Kalk, Dolomit, Soda)

  • 221.000.000 kWh elektrische Energie
  • 6.000.000 m³ Erdgas

Je 10 % Altglas bei der Neuproduktion reduzieren 3 % Energie und 7 % CO2-Emissionen. Das senkt den  CO2-Footprint. 

 

 

Rückfragehinweis

Abfallwirtschaftsverband Neunkirchen

Natschbacher Straße 1
2824 Seebenstein

www.awv-neunkirchen.at

Tel.: 0664/5374961

 

Informationen zu Altglassammlung und Glasrecycling in Österreich

www.agr.at
www.glasrecycling.at
https://www.facebook.com/austriaglasrecycling

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen